Sprachwahl: deutsch Choose language: english

Sepp Holzer

INTERNET www.seppholzer.at
EMAIL office@seppholzer.at


» Projekte » Europa » Österreich - Ausseerland

Erholungsparadies Berta

Logo berta

2004 wurde die erste rollstuhlgerechte Permakulturanlage Europas unter der Schirmherrschaft von Agrarrebell Sepp Holzer errichtet und als vollbiologische Landwirtschaft geführt. Sepp Holzer ist nicht nur der Ideengeber für die erste rollstuhlgerechte Holzer`schen Permakultur, er hat auch wesentlich zum guten Gelingen der gesamten Anlage beigetragen und seine Dienste immer wieder unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Durch seine Erfahrung, sein Wissen und gute Kontakte zu diversen Firmen (Lieferanten von Pflanzen und Bäumen) als auch Gönnern des Projektes, konnte sich die Lebenshilfe Ausseerland als Projektträger über einen raschen Baufortschritt und eine von Beginn an bestens funktionierende Projektanlage freuen.

Berta ist ein Projekt für und mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen von der Lebenshilfe Steiermark. Ausgangslage und Zweckbestimmung des gesamten Projektes ist es, Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine Integration der besonderen Art zu ermöglichen und durch gezielte Maßnahmen zu einer effizienten Entlastung von Familien mit behinderten Angehörigen beizutragen.

Wassergarten mit Pavillon

Das Paradies im Detail

Klimagarten
Der Klimagarten spiegelt insbesondere den visionären Charakter der Gesamtanlage wider. In diesem werden u. a. auch nicht heimische Pflanzen und Gehölze in diversen Versuchsreihen gezogen. Durch die besondere bauliche Gestaltung (terrassiert und witterungsgeschützt sowie durch die gezielte Anordnung massiver Speicherkörper) wird die Jahresdurchschnittstemperatur in diesem Bereich angehoben und wird damit die Grundlage für den Anbau von Wein, Feigen, Kiwi, Indianerbanen etc. geschaffen. Zwei kleine Teiche sorgen für die notwendige Feuchtigkeit und bieten Lebensraum für Tiere und Wasserpflanzen.

Teichanlage / Wassergarten
Dieser Bereich bringt unseren behinderten Mitmenschen das Medium Wasser mit all seinen pflanzlichen und tierischen Bewohnern näher. Ebenfalls unter Bedacht einer funktionierenden Fauna und Flora wird Fischzucht betrieben. Der Pavillon dient als Treffpunkt des Miteinander und beinhaltet außerdem eine Wasserbelebungsanlage.

Sinnesgarten
Die besondere Auswahl bei Pflanzen und Baustoffen sprechen die Sinne des Besuchers an. Dieser Gartenteil enthält somit z.B. besonders duftende Kräuter und wohlschmeckende Beerenfrüchte für Geruchs- und Geschmackssinn. Dem Auge weisen intensiv leuchtende Blüten und spezielle Blickfänge den Weg durch das Labyrinth. Der Tastsinn wird durch die Wahl spezieller Materialien aus der Natur (Steine, Holz, Wasser) inspiriert.

Motorikgarten
In diesem Teilbereich soll insbesondere der Bewegungsapparat des Besuchers angeregt werden. So wird durch natürliche Hilfsmittel (unterschiedliche Steinformationen und Holzbauten) der Gleichgewichtssinn, Koordination und Feinmotorik gleichermaßen geschult.

Verweilplatz und Steinarena
Dieser Bereich ist dem „Seelenleben“ der Besucher gewidmet und regt durch die sorgfältige Auswahl natürlich vorhandener positiver Schwingung zum Verweilen an. Während der Verweilplatz dem leiblichen Wohl (Essen im Grünen, Picknick) gewidmet ist, ist die Steinarena Treffpunkt in kultureller Hinsicht. Musik- und Lyrik findet hier ihren Platz.

Erdkeller und Stall
Durch Lage und Ausstattung gewährleistet dieses Bauwerk eine optimale  Lagermöglichkeit für Obst und Gemüse und die Möglichkeit frische Produkte bis spät in den Winter auch vor Ort anbieten zu können bzw. heimische Geschäfte beliefern zu können. Das gleich gestaltete Stallgebäude ist Unterschlupf für Kleintierrassen sowie Haustiere.

Einkehr
Ein besonderer Teil der Anlage ist die Einkehr. Das kleine Holzhaus ist Raststätte und Ausgangspunkt für alle Ziele der Berta. Dem Rollstuhlfahrenden ist es sogar möglich, vom Klimagarten durch das Dachgeschoß bis in ein Baumhaus zu gelangen.

Tags: